fbpx
Urvertrauen aufbauen - Susanna Lörken
20025
page-template-default,page,page-id-20025,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-9.5,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive
 

Urvertrauen aufbauen

Urvertrauen hat man entweder, oder man hat eben Pech gehabt? So zumindest hatte ich das mal gelernt und dankenswertester Weise aber für mich selbst andere Erfahrungen machen dürfen.

Denn für mich und auch meine Klienten stimmt es nicht: Urvertrauen ist spürbar, man kann es also aufbauen, indem man sich aus dem Urvertrauen neue Erfahrungen und Erlebnisse verschafft.

Wie funktioniert das genau? Es spielt ganz viel eine Rolle, aber man kann grob unterscheiden: Spürbar ist es auf Schwingungsebene, energetisch also. Was dann noch dagegen wirkt, ist alles, was der Verstand an „besserem“ Wissen und natürlich erinnerten und trainierten Erfahrungen und Perspektiven auffährt. Für den kognitiven Teil also sind meine mentalen Trainings da. Das energetische gibt es in Einzelsitzungen, aber auch in Form von Übungen in den mentalen Trainings und natürlich in der Quantenheilung-Ausbildung.

Aber Urvertrauen spüren? Geht das wirklich? Zumindest sich selbst, das man nicht alleine ist und bestens unterstützt und beschützt ist, das kann man spüren. Und wenn Du gesegnet bist, wie ich, darfst Du das auch wahrnehmen, darfst es hören oder riechen oder sehen. Darüber, dass Du die Unterschiede danach neu beobachtest, darüber, dass Du Erfahrungen machen kannst, die für Dich vorher undenkbar waren, kannst Du Urvertrauen aufbauen. Du spürst Veränderung und vermutlich vieles intensiver, sowohl das Schöne, als auch das Nicht-so-schöne, denn das verschwindet ja nicht. Aber wenn Du Dich darauf einlässt, Dich zu öffnen und neu zu entscheiden, Dir und Deiner Intuition ganz neu zu begegnen und wenn Du es in Einklang mit dem bringst, was Du individuell für richtig hältst und woran Du glaubst, dann wirst Du merken, wie sich Deine Welt ganz anders anfühlt.